ORANGE THE WORLD - 16 Tage gegen Gewalt an Frauen

…ist eine Initiative der UN-Women Organisation https://www.unwomen.at,
Sie setzt sich für eine gerechtere Welt für Frauen ein und unterstützt die Ziele der Vereinten Nationen:

16 Tage gegen Gewalt an Frauen.
Vom 25.11. bis 10.12. dem Tag der Menschenrechte, wird an die weltweite Gewalt gegen Frauen erinnert.
Weltweit werden Gebäude für diesen Zeitraum orangefarben angeleuchtet, so z.B. verschiedene Kirchen in Österreich, das Bundeskanzleramt, der Uniqua-Tower etc. Auf Grund der Energiekrise werden heuer statt Beleuchtung vielfach orangefarbene Banner und Fahnen präsentiert oder orangefarbene Schuhe getragen.
Links: Orange the world | „Kleine Zeitung“-Artikel

Aus Anlass dieser Aktion und was aktuell gerade im Iran passiert, haben wir auf der Startseite unserer Homepage für diese Zeit ein schwarzes Feld mit der orangefarbenen Hand und dem Link zu diesem Artikel gesetzt.

Im September 2022 starb eine junge Frau durch Misshandlungen der iranischen Glaubenspolizei, da sie ihr Kopftuch „nicht ordnungsgemäß“ getragen hatte. Das löste weltweit Protestkundgebungen aus, bei denen Frauen (und Männer) sich als Solidaritätsbekundung eine Haarsträhne abschneiden lassen. Im Iran selbst werden die Proteste blutig niedergeschlagen mit hunderten Toten und tausenden Verhaftungen. Die iranische Fußballmannschaft setzte ein mutiges Protestzeichen indem sie, ungeachtet der Konsequenzen die sie nach ihrer Rückkehr erwarten können, das Singen ihrer Nationalhymne in Qatar verweigerten.

Laut UN ist die Lage für Frauen in Afghanistan am Schlimmsten. Sie haben Verbrechen gegen die Menschlichkeit gegen Frauen festgestellt. Jüngst erging das Verbot, dass Frauen auch nicht mehr in Fitnesscenter und Parks gehen dürfen - sie werden quasi zuhause eingesperrt.