Sommerfest unseres Vereins 2021

Am Donnerstag, dem 5. August 2021 war es endlich wieder soweit. An unserem Vereinssitz, dem Pfarrhaus in Wiedweg, fand nach der Covid-Zwangspause das Sommerfest des Vereins statt - diesmal auf Grund der unbeständigen Wetterlage nicht als Grillfest, was allerdings überhaupt nichts ausmachte!

Uwe Träger eröffnete unsere Zusammenkunft mit dem Verlesen der persönlichen Widmungen von Klaus Maria Brandauer und Arno Waschk in Stefan Zweigs Buch „Die Welt von gestern“ (in unserer Vereinsbibliothek).

Vereinsmitglied Mechthild Podzeit-Lütjen von der Wiener Gruppe des Vereins (Schön, zur Wiener Gruppe engeren Kontakt zu haben!) und den am Verein interessierten Norbert Wohlgemuth (Volkswirtschaftsprofessor an der Uni Klagenfurt) konnten wir willkommen heißen.

Das Buffet war im Gemeindesaal aufgebaut, wo wir auch gegessen haben.
Vom Verein spendiert gab es köstliche Backhendln. Unsere Mitglieder haben für das Drumherum gesorgt. Es gab verschiedene selbstgemachte leckere Salate und auch das Süße kam nicht zu kurz - hausgemachte Linzerschnitten, Kokosbusserln, gefüllte Datteln – die Auswahl war groß und doch nicht überladen.
Kaum waren wir satt, ging es auch schon nach draußen in die Sonne, die uns „auf d´ Nǻcht“ noch lachte.

Siegbert Krenn bewies wieder einmal sein großes Wissen über heimatliche Kunde und erfreute uns mit einer kurzen Lesung: „Der Ratzelbart“ aus Michael Unterlerchers Buch „In der Einschicht. Das Leben eines Kärntner Bergbauernbuben“. Dieses Buch steht in der Kanzlei unseres Obmanns.

Ansonsten wurde viel gelacht und diskutiert über – ja auch Gott – und die Welt.

Rundherum ein wirklich gelungener Sommerabend!