Vorstand

 

 
Obmann   Magister Uwe Träger
 

"Bonhoeffer hielt eine Predigt über Jeremia 20, 7 („Herr, du hast mich überredet und ich habe mich überreden lassen. Du bist mir zu stark gewesen und hast gewonnen.“) am 21. Jänner 1934 in einer ev. Kirche in London. Diese hat mich existentiell sehr getroffen und mich inspiriert, den Verein HAPAX zu gründen. In dieser Predigt geht es um das „Jeremia-Motiv“ bei Bonhoeffer. Bonhoeffer redet zwar über den Propheten Jeremia, meint aber sich selbst. So wie der Prophet Jeremia nicht anders konnte, als das Wort Gottes zu verkünden, konnte auch Bonhoeffer nicht anders, als das Wort Gottes in seiner Zeit zu verkündigen. Und das hieß eben auch Widerstand gegen die Nazis. Sein Widerstand hat Kräfte für ein menschenwürdiges, verantwortliches und demokratisches Leben freigemacht."


 

Obmann Stellvertreter  
Dr. Kurt Udermann
   

"Ich bin Mitglied beim Bonhoeffer-Verein, weil ich von der Person Dietrich Bonhoeffer fasziniert bin und Freude habe am Austausch bei den monatlichen Treffen."


 

Schriftführer     Diplomingenieur Gerhard Freundl
   

"Bonhoeffer ist für mich einer, der den Mut aufbringt, gegen den Strom zu schwimmen und falls erforderlich auch „dem Rad in die Speichen fällt“; ein Vorbild, der sein Leben in christlicher Überzeugung lebte; einer, der 1939 nicht im sicheren Amerika blieb, sondern sich der Gefahr stellte und nach Nazi-Deutschland zurückkehrte; einer der „von guten Mächten treu und still umgeben“ ist, ein Adalbert-Stifer-Fan (im Widerspruch zu seiner Verlobten, die Rainer Maria Rilke verehrte).

Bei HAPAX bin ich, weil mir der Gedankenaustausch über Dietrich Bonhoeffer gefällt, mit Bonhoeffers Sicht des „allein aus Jesus Christus“ mein Blick sich ändert, weitet, vertieft; aktuelle Ereignisse kritisch analysiert werden."


 

Schriftführer Stellvertreterin  
Annemarie Schütz-Sopper
   

"Ich bin Mitglied beim Verein HAPAX, weil ich möchte, dass Dietrich Bonhoeffer nicht vergessen, sondern sein Leben und Wirken weiter verbreitet wird. Hier kann ich mit Gleichgesinnten diskutieren. Dietrich Bonhoeffer ist für mich ein ev. Theologe, der sich schon sehr früh mit dem Tod auseinander setzte und der den Mut hatte, sich in sehr schweren Zeiten gegen das Hitler-Regime zu stellen und für seine Überzeugung zu sterben."


 

Kassiererin   Ute Korell
   

"Ich habe großen Respekt vor Dietrich Bonhoeffer, weil er zu seiner Überzeugung fest stand und dieser bis zu seinem Tod treu blieb."


Kassiererin Stellvertreterin  
Ingrid Putz B.A.
   

"An Dietrich Bonhoeffer beeindruckt mich sein Ruhen im Glauben und dem daraus resultierenden Vertrauen zu den himmlischen Mächten. Sein Mut, Verantwortung zu übernehmen, gepaart mit konsequentem Eintreten für Gerechtigkeit und Wahrheit sind beispielhaft.

Bonhoeffers Literatur lesen, sich Gedanken über die Zeit zwischen den beiden Weltkriegen, speziell der Zeit der nationalsozialistischen Diktatur machen, Fragen stellen, vergleichen mit dem Hier und Jetzt, darüber miteinander sprechen, ist eine wertvolle Bereicherung und findet im Kreis der Vereinsmitglieder statt.

Daher habe ich die Gelegenheit gerne wahrgenommen, dem Verein HAPAX beizutreten."